Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Kennst du diese geniale Befestigungsmethode auf Glas und Fliesen? Schützt auch vor kalter Dusche!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin

Gleich erfährst du wie du ohne bohren, mit Spaß und Kreativität, beliebige Dinge sicher und dauerhaft an Fliesen befestigst und trotzdem auch problemlos entfernst. 

Zuvor aber, was es mit der kalten Dusche auf sich hat. In Klamotten! Unfreiwillig!

Ich war in die Wohnung, in einem Wiener Mietshaus, gerade erst eingezogen. Einige Nägel für die Bilder an der Wand waren problemlos. Glasregale an der Wand. Wunderbar. Musik klang aus den Lautsprechern die ich an die Wände gedübelt hatte. In 30 Minuten wollte ich los in die Stadt.

Jetzt fehlten nur noch zwei kleine Löcher in der Dusche. Für die Eckablage von IKEA. Die Einschätzung vom Leitungssuchgerät: Alles roger! Sogar die Fugen waren breit genug um die 5 mm Löcher fliesenschonend zu platzieren. Nach zehn Sekunden war das erste Löchlein fertig. Zehn Sekunden später war auch das zweite Loch in der Wand.

Allerdings stand ich auch schon nass wie ein junger Hundewelpe in vollem Gewand in der Dusche.

Ok, patsch nass raus aus der Dusche. Ein Handtuch schnappend überlegte ich wo der Haupthahn sein könnte. Alle Kästchen und Abdeckungen wurden geöffnet. Nichts. Ich rannte. Klinge bei meinem Nachbar. Ein älterer, gemächlicher Herr. Ich stelle mich kurz vor, soviel Zeit musste sein: „Hallo! Ich bin ihr neuer Nachbar. Hab eine Wasserleitung angebohrt. Wo ist der Wasserhaupthahn?“ Er: „Sehr erfreut. Gratuliere. Keine Ahnung.“

Ich rannte wieder zurück in meine Wohnung. Mittlerweile war mir eingefallen, dass ich in der Dusche eine verchromte Abdeckung gesehen hatte. Der Wasserstrahl aus der Wand spritzte voller Energie genau auf sie. Mit einem Schraubendreher bewaffnet und diesmal nur noch leicht bekleidet betrat ich die Dusche und drehte die zwei Schrauben der Abdeckplatte heraus. Endlich. Der Haupthahn für meine Wohnung 🙂

Gründe nicht zu bohren

  • Du lebst vielleicht in einer Mietwohnung. (Mieter dürfen bohren, aber…)
  • Dir gehört die Wohnung und gerade deshalb willst du die schöne Fliese oder Granitplatte nicht anbohren. Weißt du ob das Loch in 5 Jahren auch noch an dieser Stelle grinsen soll?
  • Zusätzlich zum Loch bekommst du vielleicht eine Sprung oder Kratzer gratis mitgeliefert.
  • Elektrische Leitungen (Kurzes Bssst. Alles dunkel.)
  • Wasserleitungen (Anbohren macht echt keinen Spaß).

Die Lösung: Ein Kleber der nicht klebt?

Doch er klebt! 

Hier z. B. die kostengünstige Gardinenstange, zweckentfremdet als Handtuchhalter in deiner individuellen Länge:

Oder hier als kleine Halterung direkt am Monitor für die Earphones:

WeLiQu FORM ist auf PVC Basis und praktisch geruchlos. 

Nach 24 Stunden ist er so hart wie z.B. PVC-Rohre und ebenso beständig gegen Hitze und Chemikalien.

Wie bekommst du ihn dann wieder ab?

Der Kleber vernetzt sich nicht mit dem Glas oder der Fliese.

Deshalb entfernst du ihn mühelos bei Bedarf.

Du nimmst einfach einen scharfen Spachtel oder besser noch ein Stechbeitel und „spaltest“ den Kleber von der Fliese ab.

Rückstandsfrei.

Ohne Zerstörung der Fliese.

Hier wurde zur Demonstration eine Schraube mit WeLiQu FORM auf die Fliese geklebt. Die Schraube ist nach 24 Stunden Trocknung stabil mit der Fliese verbunden.

Aber sieh selbst was passiert:

Achtung! 

Unbedingt beachten! 

Die richtige Vorbereitung:

Wie du in den Rezensionen auf Amazon manchmal lesen kannst haben unzufriedene Kunden immer das selbe Problem: Der Kleber wird nicht hart.

Das passierte immer dann, wenn der Kleber nicht richtig vorbereitet wurde.

Dabei ist es ganz einfach

Du nimmst den gesamten Inhalt eines Folienbeutels und knetest ihn 2 – 3 min sehr gut durch. 

Am besten zügig zwischen den Handflächen zu einer Nudel rollen.

Dann wieder zusammenfalten und erneut rollen, usw… 

Dazu gibt es auf YouTube ein detailliertes 2 Minuten Video zur richtigen Vorbereitung.

Und hier die Kurzform davon vorab aber ohne Ton.

WeLiQu FORM ist in zwei Varianten erhältlich.

Pro Packung sind immer 8 Folienbeutel mit je 7 Gramm enthalten.

  • Variante 1 enthält:
    2x Gelb, 2x Rot, 2x Blau, 1x Schwarz, 1x Weiß

  • Variante 2 enthält:
    4x Schwarz, 4x Weiß

Nie mehr ein cooles Tool verpassen?